Offenes Antifaschistisches Treffen Heilbronn – Wer wir sind

Rassistische Vorurteile gehen dir auf die Nerven?

Du willst etwas gegen Nazis tun?

Du hast keinen Bock auf Nationalismus und reaktionäre Hetze?

Dann komm zum „Offenen antifaschistischen Treffen“ (OAT)!

Nicht erst seit den Verstrickungen des Staatsapparats in den Terror des NSU ist klar: Im Kampf gegen Nazis dürfen wir uns nicht auf den Staat und seine Behörden verlassen. Antifaschismus müssen wir selber machen! Wer etwas gegen Faschismus, Rassismus, Antisemitismus, Nationalismus und andere Unterdrückungsformen unternehmen will, muss sich organisieren und aktiv werden!

Das OaT ist eine Plattform für alle Antifaschistinnen und Antifaschisten, um sich zu informieren, sich mit anderen Antifaschist*innen zu vernetzen und/oder selbst aktiv zu werden.
Bei unseren monatlichen Treffen tauschen wir die neusten Informationen über reaktionäre, rassistische, faschistische Bewegungen und Aktivitäten in Heilbronn und darüber hinaus aus, bilden uns selbst und einander weiter und planen gemeinsam Aktionen und Fahrten zu Demonstrationen.

In der Vergangenheit haben wir unter anderem zu den Protesten gegen die rassistsichen Kundgebungen mobilisiert, sind zu der Demo gegen den „Tag der Heimattreue“ gefahren und haben uns aktiv gegen die bestehenden rechten Strukturen im Heilbronner Umland engagiert.

Auch das Treiben der RechtspopulistInnen der „Alternative für Deutschland“ (AfD), wie beispielsweise bei Veranstaltungen mit dem stellvertretenden AfD-Sprecher Alexander Gauland oder der AfD-Bundessprecherin Frauke Petry, blieb nicht von antifaschistsichem Engagement verschont. Wir haben gegen Naziaufmärsche in Heilbronn, aber auch in anderen Städten wie Pforzheim oder Göppingen mobilisiert und aktiv Widerstand geleistet. Letztes Jahr haben wir Aktionen organisiert und unterstützt, die zm Ziel hatten den Widerstand gegen das massive Naziproblem im Kraichgau zu entfachen. Im Sommer letzten Jahres knüpften wir an den Widerstand mit erfolgreichen antifaschistischen Protesten gegen eine NPD-Kundgebung an. Zum 9. November, haben wir 2014 mit einer Straßentheater-Aktion an die Novemberpogrome gedacht. Nicht zuletzt haben wir September letzten Jahres das dritte „Kicken gegen Rassismus“ als antirassistisches Fußballturnier in Heilbronn organisiert, das auch in den folgenden Jahren wieder stattfinden soll. Außerdem haben wir zum ersten Mal im April letzten Jahres eine OaT-Party veranstaltet, welche Anlass zu Wiederholung geboten hat.

Gemeinsam wollen wir eine Basis für einen aktiven Antifaschismus in der Region Heilbronn schaffen und all denen eine Möglichkeit zum Handeln bieten, die dieses Ziel mit uns teilen.
Unser offenes Treffen findet immer am zweiten Dienstag im Monat um 19 Uhr im „Sozialen Zentrum Käthe“ statt.